Alverdissen


 
Alverdissen

Ref. Kirche

Um 1800 Stephan Heeren, Gottsbüren ?
1963-66 Bernd Stegerhoff/Siegfried Sauer, II/17


Das Kirchenschiff wurde 1843 neu gebaut. Der Turm ist älter. Die "gedrehte" Spitze gibt es im Kreis Lippe außer hier, nur noch in Lemgo St.Nicolai und in Heiden.

Um 1800 Neubau durch vermutlich (nicht nachgewiesen) Stephan Heeren, Gottsbüren, mit I/7.
Es ist auch denkbar, dass dies wesentlich später geschah, und zwar durch Constantin oder Michael Oestreich, Dringenberg.

 
1843 wurde die Orgel in die neue Kirche eingebaut. Dabei wurde sie um ein Pedal mit 2 Stimmen erweitert. Dies wird wahrscheinlich durch Constantin Oestreich, den Vetter Michaels aus Dringenberg erfolgt sein, da Michael 1838 dort verstarb.
  
1913 Neubau durch Friedrich Klassmeyer im alten Gehäuse, II/17. Membranladen. Stumme Prospektpfeifen aus Zink.
 
1963 Umbau durch Bernd Stegerhoff, Steinheim. Neue Schleifladen, elektr.Reg.traktur, Pfeifenmaterial umgearbeitet. Nach dem Tod Stegerhoffs ab 1966 Fortsetzung durch Siegfried Sauer, Ottbergen. Mech.Schleifladen. Prospektpfeifen wieder klingend. Geschlossenes Gehäuse.

2009 Renovierung und Dispositionsänderung
 




 
I. Hauptwerk
II. Positiv
Pedal

Prinzipal
Holzflöte
Oktave
Querflöte
Nasatquinte

Blockflöte
Mixtur 4f
8
8
4
4

2 2/3
2
 
a
a
 
a
Holzgedackt
Gemshorn
Prinzipal
Flöte
Oktave
Sifflet

Tremulant
 
8
8
4
4
2
1 1/3
a
 
a
 
a
a
Subbaß
Holzprinzipal
Bordun
Oktave
16
8
8
4
a
a
a?
7

6

4

a = altes Register oder enthält altes Material