Eenum

Erhältlich für HAUPTWERK (R)


 
Eenum
Hervormde Kerk

Neubau 1704

I/10 (angeh. Pedal von Freytag)

Durch überschaubare Eingriffe im Laufe der Zeit gehört die Orgel in Eenum zu den gut erhaltenen Schnitger-Orgeln. Der Neubau hatte zunächst kein Pedal.

1809 Arbeiten durch Heinrich Hermann Freytag, Groningen
Anbau eines angehängten Pedals
2 neue Bälge außerhalb des Gehäuses auf der Empore
Eventuell eine Stimmungsänderung

1845 Umbau durch Petrus van Oeckelen
Verbreiterung des Gehäuses, Zusatzlade für Cis, Dis, Fis und Gis
Quint 3, Sexquialter, Woudfluit, Quint 1 1/2 und Scherp entfernt
Quint 3 und Woudfluit wurden im neuen Prestant 8 ab g und Bourdon 16 verarbeitet
Jetzt nur noch 8 Register

1891 Reparatur durch Jan Doornbos, Groningen
Neuer Magazinbalg statt der Bälge von Freytag

1987 Restaurierung durch Gebr.Reil, Heerde
Wiederherstellung der ursprünglichen Disposition
Wiederherstellen des Gehäuses und Beseitigen der Umbauten von 1845
Wieder kurze Oktave.

  Schnitger:   Gehäuse, Prospektprinzipale, 5 Register ganz, 2 teilweise, Windlade, Manualklaviatur
 



ManuaalPedal angehängt C-d1
Holpyp
Praestant
Holpyp
Quint
Woudfluyt
Octaaf
Quint
Sesquialter 2st
Scherp 4st
Trompet
 
Tremulant 
8
4
4
3
2
2
1 1/2
 
 
8
s
s
s
s/r  1)
s/r  2)
s
r
r
r
s
Cis, Dis, Es und Gis aus Oktave darüber gekoppelt

s = Schnitger 1704
1) = C-f1 Schnitger
2) = C-c Schnitger
r = Reil 1987

Temperatur rein mitteltönig
Tonumfang CDEFGA-c3
Tonhöhe ca. 1/2 Ton über normal

10